Für Besitzer eines Android-Geräts kann es viel einfacher sein. Laden Sie die DS Get App von synology herunter. Wenn Sie auf die Schaltfläche nzbindex.nl Download auf Ihrem Android-Gerät klicken, können Sie sie in dieser App öffnen und automatisch zur Download-Warteschlange hinzufügen. Zum Herunterladen von Usenet-Dateien ist eine Usenet-Suchmaschine erforderlich. Einige davon können bezahlt werden oder zumindest Konto-nur Kopien für online gefunden werden. Angst nicht: Es gibt auch viele kostenlose Suchseiten zu finden! Im Fall des kostenlosen Usenet-Viewfin-nzbindex.nl funktioniert dies z. B. wie folgt. Suchen Sie nach einem Begriff, z. B. Ubuntu. Wählen Sie die oder die Dateien aus, die Sie abrufen möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Ausgewählt herunterladen. Bewahren Sie die resultierende nzb-Datei für einen Moment auf dem Desktop auf.

Ziehen Sie diese Datei dann von dort in das noch geöffnete Fenster von Download Drive in Ihrem Browser. Ein neues Dialogfeld wird geöffnet; Klicken Sie auf OK, und der Download beginnt. Der große Vorteil der Download Station von Synology ist, dass der gesamte Download-Prozess – einschließlich des Ex-post-Entzippens – vollautomatisch erfolgt. So kann der PC ausgehen, und das ist eine gute Sache: ein nas verbraucht deutlich weniger Strom als ein PC. Download Station finden Sie als separates Installationspaket im Package Center. Dies ist der App Store von Synology, der (weitgehend kostenlos) enthält. Finden Sie Download Station und installieren Sie es, indem Sie auf die entsprechende Schaltfläche klicken. Benennen Sie beispielsweise eine neue Kopie wie Downloads oder Torrents.

Der Ordner (ob oder nicht danach) kann durch Klicken auf Position in der Spalte auf der linken Seite angepasst werden, nach dem Sie die Dinge auf der rechten Seite anpassen können. Es ist wichtig, zuerst ein paar Dinge zu konfigurieren. Insbesondere um zu verhindern, dass Ihre Internetverbindung durch einen oder mehrere laufende Download-Prozesse getrennt wird. Starten Sie Download Station und klicken Sie auf das Gerät in der unteren linken Ecke des Bildes. Zunächst ist es notwendig, einen Downloadordner einzurichten. Erstellen Sie ihn über den freigegebenen Ordner (in der Systemsteuerung im Startmenü gefunden), oder wählen Sie einen vorhandenen Ordner aus. Download Station kann unter dem Betriebssystem synology-nas installiert werden. Und damit automatisieren Sie Downloads unter anderem über bittorrent und nzb. Auf diese Weise können Sie direkt in Ihre Nas herunterladen und die Dateien landen dort, wo Sie sie haben wollen – ohne Ihre PCs. Kurz gesagt: Wenn Sie eine Reihe von Downloads starten, finden Sie sie nach ein paar Tagen ordentlich entpackt und bereit für den Einsatz im Download-Ordner! Gehen Sie durch die anderen Optionen, die mit dieser Einstellung kommen und passen Sie sie an Ihre persönlichen Wünsche. Sie müssen jedoch einen Usenet-Anbieter abonnieren. Die meisten Internetdienstanbieter bieten nur begrenzten oder gar keinen Zugriff auf die Gruppen mit binären (oder herunterladbaren Dateien) in ihnen versteckt.

Ein bekannter Usenet-Anbieter ist beispielsweise Xlned. Wenn Sie dort ein Konto angelegt und ein Abonnement bestellt haben (die Möglichkeiten variieren hauptsächlich in der Download-Geschwindigkeit), klicken Sie auf NZB – immer noch im Einstellungsfenster von Download Station. Warum nzb? Wir kommen gleich wieder! Dann können wir nun mit der Erstellung des Administratorkontos unseres NAS beginnen. Nach dem Servernamen geben Sie einen Namen ein, der Ihren NAS im Netzwerk identifiziert. Für den Benutzernamen und das Passwort des Admin-Kontos können Sie sich selbst etwas einfallen lassen. Fahren Sie dann mit der Schaltfläche “Weiter” fort. Sicherer, schneller und zuverlässiger wird das Herunterladen von Usenet-Gruppen. Ursprünglich wurde dieses System für Diskussionsgruppen eingerichtet. Heute funktioniert es immer noch gut als solche, aber intelligente Leute haben herausgefunden, dass Sie auch Dateien über das System austauschen können.